Weher Kandidatenabend auf dem Schützenplatz

Ortsunion hat im Vorfeld der Kommunalwahl eingeladen

Bei regnerischem Wetter fand am zurückliegenden Donnerstag der Kandidatenabend der Ortsunion Wehe mit dem CDU-Bürgermeisterkandidat Bert Honsel und den beiden Kandidaten für den Wahlbezirk Wehe-Dorf und Wehe-Barl zur Kommunalwahl auf dem Schützenplatz in Wehe statt.

„Jetzt zählt das Hier und Wir“

Dialogfrühstück der CDU Rahden – Dorftreffpunkt für Stelle gefordert

Kaffee, Brötchen und politische Gespräche: Die CDU Rahden hat zu ihrem ersten Dialog-Frühstück eingeladen und draußen, vor dem Creativ Café viele Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern geführt.

Land unterstützt kommunale Infrastruktur

Die Stadt Rahden erhält 1,3 Millionen Euro für 13 Straßen

Die NRW-Landesregierung hat zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie und zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit des Landes ein Investitionspaket Kommunen beschlossen. Teil dieses Paketes ist unter anderem ein Sonderprogramm „Erhaltungsinvestitionen kommunale Verkehrsinfrastruktur Straßen und Radwege“. Dieses ist mit 50 Millionen Euro dotiert und bis Ende 2021 befristet.

Einladung zum Dialog-Frühstück der CDU Rahden

Kommen Sie mit den Rahdener CDU-Kandidaten und Bürgermeister Dr. Bert Honsel ins Gespräch

Die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Rahden zur Kommunalwahl laden alle Interessierten am Samstag, den 5. September, ab 9:00 Uhr zu einem Dialog-Frühstück vor dem Creativ Café in der Rahdener Innenstadt ein.

Wo Kühe Karussell fahren dürfen

CDU Rahden besucht Milchviehbetrieb der Familie Schmidt

Eine zahlenmäßig kleine Delegation der Rahdener CDU hat den Milchviehbetrieb der Familie Schmidt in Tonnenheide besucht. Dabei galt es, die Abstandsregeln einzuhalten.

„Darauf darf man sich nicht ausruhen“

CDU-Kandidaten Winkelmann und Kammeier haben Zukunft von Preußisch Ströhen im Blick

Was bewegt die Bürgerinnen und Bürger im nördlichsten Dorf von NRW? Schule, Feuerwehr, Brücken- und Straßenunterhaltung und vor allen Wohnungsbau waren jedenfalls die zentralen Themen, über die Christian Kammeier und Bianca Winkelmann, beide CDU-Kandidaten zur Ratswahl am 13. September berichteten.

Die Zukunft der Stadt im Blick

CDU präsentiert zehn Punkte für Rahden 2025

Das Kandidatenteam steht fest und auch das Wahlprogramm liegt auf dem Tisch: Die Rahdener CDU-Stadtverbandsvorsitzende Bianca Winkelmann und der Fraktionsvorsitzende Guido Peitsmeier haben nun im Rahmen einer Pressekonferenz den 10-Punkte-Plan zur Kommunalwahl am 13. September vorgestellt.

NRW bringt mehr Polizisten auf die Straßen

Kirstin Korte und Bianca Winkelmann zur neuen Stellen-Verteilung

Das NRW-Innenministerium hat in dieser Woche die Personalverteilung für die 50 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt.

„Wir bringen unsere Vereine durch die Krise“

Bianca Winkelmann zum Sonderprogramm für Heimat- und Traditionsvereine

Das Sonderprogramm für Brauchtums-, Heimat-, und Traditionsvereine des Landes geht an den Start. Am Montag (29.06.2020) hat der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags den Weg frei gemacht. Anträge für den Zuschuss können bei den Bezirksregierungen dann ab dem 15. Juli gestellt werden.

„Rahden wird vor Ort gemacht“

CDU stellt ihre Kandidaten für Kommunalwahl auf

Der Blick nach hinten dauerte nur kurz, vielmehr hat sich die CDU Rahden in ihrer Aufstellungsversammlung mit der Zukunft der Stadt beschäftigt und in großer Einmütigkeit die personellen Weichen für die kommende Kommunalwahl am 13. September gestellt.

"Strukturelle Entlastung der Kommunen"

Bianca Winkelmann und Kirstin Korte zum Corona-Konjunkturpaket

Der Koalitionsausschuss in Berlin hat sich auf ein 130-Milliarden-schweres Corona-Konjunkturpaket geeinigt, das vor allem den Kommunen zugutekommt. Der Bund wird künftig bis zu 75 Prozent der Kosten der Unterkunft (KdU) übernehmen. Jede einzelne Kommune in Nordrhein-Westfalen wird damit jährlich strukturell und dauerhaft erheblich entlastet. So erhält beispielsweise Minden-Lübbecke dadurch 11,9 Millionen Euro.

"Gute Nachrichten für die Solo-Selbstständigen"

Bianca Winkelmann lobt NRW-Vertrauensschutz-Lösung

Solo-Selbstständige in Nordrhein-Westfalen, die im März oder April einen Förderantrag zum Programm „NRW-Soforthilfe 2020“ gestellt haben, können davon einmalig 2.000 Euro für Lebenshaltungskosten geltend machen. Nach den bisherigen Regelungen des Bundes wäre dies nicht möglich gewesen, doch das Land Nordrhein-Westfalen stellt dazu mit der sogenannten NRW-Vertrauensschutz-Lösung nun eigene Mittel bereit.

CDU im Mühlenkreis fordert umfassende Aufklärung zur Kampa-Halle

Landrat Dr. Ralf Niermann verantwortet schweren Vertrauensverlust

In der „Causa Kampa-Halle“ fordert der Kreisverband der CDU Minden-Lübbecke eine umfassende Aufklärung zur Neubewertung der politischen Lage, Diskussionen und getroffenen Entscheidungen. Grundlage dieser Forderung sind für die Christdemokraten die vor Kurzem bekannt gewordenen Enthüllungen um eine bislang von Landrat Dr. Ralf Niermann (SPD) unter Verschluss gehaltene Stellungnahme des Gutachterbüros Dr.-Ing. Dirk Schlomann zur Frage, ob ein Weiterbetrieb der Kampa-Halle möglich ist.

"Ungleichbehandlung zügig beseitigen"

Anpassung des Bundesprogramms für Solo-Selbstständige gefordert

Wer als Solo-Selbstständiger Mittel aus dem Corona-Soforthilfeprogramm erhält, darf die Gelder aktuell nicht für die eigenen Lebenshaltungskosten verwenden, sondern nur für Mieten, Pachten, Leasingraten oder andere Sachkosten. "Diese Regelung des Bundes führt auch bei uns im Mühlenkreis zu viel Verunsicherung und Unverständnis", sagt die heimische Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann nach einer Reihe von Telefonaten mit Betroffenen.

1,5 Millionen Euro für Projekte in Minden-Lübbecke

Bianca Winkelmann und Kirstin Korte: "klare Wertschätzung des dörflichen Lebens"

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat heute die Zahlen des Dorferneuerungsprogramms 2020 bekannt gegeben. Die beiden Minden-Lübbecker CDU-Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann und Kirstin Korte freuen sich, dass im Mühlenkreis 19 Projekte mit einer Summe von 1,514 Millionen Euro unterstützt werden und sehen hier „eine klare Wertschätzung des dörflichen Lebens“.

„Die NRW-Koalition fördert den Sport vor Ort“

Schützenverein Eilhausen profitiert aus dem Programm „Moderne Sportstätten 2022“

Zur Freude der heimischen Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann erhält der Schützenverein Eilhausen aus der ersten Förderrunde des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ 24.240 Euro für die Sanierung des Schießstandgebäudes und weitere 10.100 Euro für die digitale Modernisierung des Luftgewehrschießstandes.

Effektiver Grundwasserschutz, ohne unsere Landwirte zu überfordern

Bianca Winkelmann zum Inkrafttreten der neuen Landesdüngeverordnung

Zum 1. April ist in Nordrhein-Westfalen die Regulierung der Düngung landwirtschaftlicher Felder auf Anforderungen der EU in einer neuen Verordnung umgesetzt worden. Dazu erklärt Bianca Winkelmann in ihrer Funktion als die Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion für Landwirtschaft: